Die Idee des Overlander Weekends


Endlich eine Gelegenheit, bei einem gemütlichen Lagerfeuer mit alten Reisekameraden in seinen Abenteuern zu schwelgen, neue Kontakte zu knüpfen, letzte technische Errungenschaften am 4x4 zu testen oder seine Reisepläne mit anderen zu teilen und weiter auszufeilen.

So können Overland Reisende Ihre Fahrzeuge an bis zu drei Tagen in teilweise anspruchsvollem Gelände fahren, in einem Windenpark den sicheren Umgang dieser Bergungshilfe üben und auf Wunsch mit einem Instruktor sich und das Fahrzeug bis an die Grenzen des Möglichen bringen.

Das gesamte Gelände steht auch als Stell- und Nachtplatz für die Fahrzeuge und Zelte zur Verfügung, sodass sich diese grosszügig verteilen können und man sich nicht gegenseitig auf den Heringen herumsteht. Trotzdem ist die Fahrzeuganzahl auch aus Sicherheitsgründen limitiert.

Das Overlander Weekend ist von und für Reisende und daher weitgehend frei von kommerziellen Werbeauftritten oder einem grossen Rahmenprogramm gehalten. Trotzdem wird aber nicht auf einen Reisevortrag am Samstagabend oder den beliebten Bauernbrunch am Sonntagmorgen verzichtet.

In einer entspannten Atmosphäre können hier also Overlander und andere Reisebegeisterte ein Wochenende weg von der Hektik des Alltags verbringen und das machen, was ihnen am meisten Spass macht: 4x4 ein- und Untersetzung zuschalten, den Wagen mal wieder so richtig vollschlammen und danach nach Herzenslust und bei einem gemütlichen BBQ Geschichten von tausend und einer Nacht austauschen.